Welche Skibrille ist die richtige?

Geschrieben von: Le Canadien Kategorie: Unsere Produkte beraten Datum: Kommentar: 0 Gesehen von: 1820

Weisst du, welche Kriterien wichtig sind beim Kauf einer Skibrille?

Unabhängig von den Wetterverhältnissen – Schnee, Nebel, Sonne – und den Bedingungen, die du vorfinden könntest, solltest du immer eine obligatorische Grundausrüstung bei dir haben, zu welcher auch die Skibrille gehört.

Um die Unterschiede aufzuzeigen und dir Tipps für die richtige Wahl zu geben, sehen wir uns zunächst die Auswahlkriterien an, welche du je nach deinem Sport berücksichtigen musst.

banner skibrille

Hier ein kleines Glossar, um alle wichtigen Elemente eineSkibrille richtig zu bezeichnen, damit klar ist, wovon wir jeweils sprechen.

Die Struktur der Skibrille:

       1) Scheibe
       2) Rahmen/Gestell
       3) Schaumstoff
       4) Belüftungen
       5) Riemen

die struktur der skibrille

 

Mit der richtigen Wahl sollte deine zukünftige Skibrille den folgenden drei Hauptkriterien entsprechen:

  • Gute Sichtqualität
  • Ableitung von Beschlag und Feuchtigkeit
  • Hoher Tragekomfort

Für optimalen Tragekomfort und einen guten Schutz des Gesichts muss die Skibrille das Gesicht bis zu den Augenbrauen bedecken.

Sichtqualität

Es existieren verschiedene Tönungen, damit die Skibrille den Wetterbedingungen und den unterschiedlichen Lichtverhältnissen angepasst ist:

schnee

geringe sunny.png

Schlechte Sichtverhältnisse

Nebel

Schnee

Gute Sichtverhältnisse

Wolkig

Geringe Sonneneinstrahlungen

Sehr gute Sichtverhältnisse

Starke Sonneneinstrahlungen

Hohe Helligkeit

Kategorie 0 bis 2 Kategorie 2 bis 3 Kategorie 3 bis 4

Bei sehr schönem Wetter, wenn die Sonne stark scheint, raten wir dir dringend zu einer Skibrille mit einer dunkel getönten Scheibe und warum nicht mit Spiegeleffekt. Damit schützt du deine Augen besser vor der intensiven Sonneneinstrahlung. Hingegen solltest du bei bewölktem oder nebligem Wetter eine helle Scheibe wählen.

Es gibt aber auch Skibrillen mit einer selbsttönenden Scheibe. Das bedeutet, dass die Tönung der Scheibe sich je nach Lichtverhältnissen verändert und anpasst. Je heller die Sonne, desto dunkler wird die Brille.

Manche Modelle von höherer Qualität verfügen über auswechselbare Scheiben. Damit kannst du die Skibrille jeweils an die Sichtverhältnisse anpassen.

Und schliesslich bieten die Marken oft verschiedene Farben bei der Tönung:

  • Grün, hebt das natürliche Grün hervor

  • Gelb, verstärkt die Farbkontraste

  • Braun, für einen hohen Sichtkomfort

  • Grau, für eine sehr realitätsnahe Sicht

CrazyTipp: wenn du in mittleren Höhenlagen Ski fährst, genügt die Schutzkategorie S3. Wenn du jedoch auf Gletschern oder im Hochgebirge Ski fährst, solltest du den Schutzindex S4 wählen.

 

banner skibrille crazyprices

 

Die Ableitung von Beschlag und Feuchtigkeit

Heutzutage bieten die meisten Markenhersteller Skibrillen mit einer Antibeschlagbeschichtung. Denn was gibt es Unangenehmeres als eine Brille, die beschlägt, so dass man immer wieder anhalten muss, um sie trocken zu wischen.

Je nach Modell der Skibrille erhältst du verschiedene Qualitäten von Antibeschlagbehandlungen.

Schauen wir uns das genauer an:

skibrille without UV protect doppelscheibe UV protect

Scheibe mit Antibeschlagbehandlung im Innern

Antibeschlagbehandlung an der Innenscheibe

Während die zwischen den beiden Scheiben eingeschlossene Luft eine Wärmeisolation bildet.

Antibeschlagbehandlung an der Innenscheibe

Während die Belüftung zwischen den Scheiben einen Luftstrom erzeugt und Feuchtigkeit effizient ableitet. 

Einfache Scheibe Doppelscheibe Belüftete Doppelscheibe

CrazyTipp: um die Scheibe nicht zu verkratzen oder zu beschädigen, solltest du vermeiden, sie abzuwischen. Wenn du es doch tun musst, benutze ein speziell dafür geeignetes Mikrofasertuch.  

Komfort

Damit deine Skibrille dich bei deinen Wintersportaktivitäten nicht stört und du nicht in Versuchung kommst, sie oft abzunehmen, ist es äusserst wichtig, dass sie dir optimalen Komfort bietet.

Je nach Marke und Modellen gibt es 3 Hauptkategorien von Schaumstoffen:

  • Einfache Schaumstofflage, Basisversion mit einem sehr dürftigen Komfort.

  • Eine Schaumstofflage und eine Textilschicht für angenehmen Hautkontakt.

  • Doppellagiger Schaumstoff und komfortable Textilschicht. Sorgt für perfekt hermetischen Kontakt mit dem Gesicht. Passt sich jeder Gesichtsform einfach an. 

CrazyTipp: Manche Marken bieten eine Serie an Skibrillen OGT (Over The Glasses). Diese Skibrillen wurden speziell entworfen, um über einer Korrekturbrille getragen zu werden. Sie sind etwas voluminöser und verfügen über kleine Durchlasse für die Bügel der Korrekturbrille, so dass ein hoher Komfort garantiert ist.

skibrillen

Für optimalen und andauernden Komfort ist es wichtig, darauf zu achten, dass sich der Schaumstoff perfekt an dein Gesicht anschmiegt, und zwar über die ganze Umrandung. So sind deine Augen hermetisch geschützt und der Komfort sehr hoch. Nimm lieber eine Brille mit verstellbarem Elastikriemen. So kannst du sie an deinen Helm oder deine Mütze anpassen. Finde die passende Spannung im Riemen heraus, aber spanne ihn nicht zu stark an, sonst wird der Schaumstoff zu sehr zusammengepresst und du könntest im Lauf des Tages unangenehme Druckpunkte spüren. 

 

banner skibrillen

Ich hoffe es! Und damit deine Wahl noch präziser wird, bleib in Verbindung, denn wir präsentieren dir als nächstes eine kleine Auswahl unserer besten Skibrillen!

Kommentare

Kommentar hinterlassen