Wie wähle ich meinen Skihelm?

Geschrieben von: Le Canadien Kategorie: Unsere Produkte beraten Datum: Kommentar: 0 Gesehen von: 866

Schütze deinen Kopf so gut wie möglich dank diesem Blogartikel!

Du liebst die einzigartigen Feelings und Erlebnisse auf den Skiern? Du carvst gerne über schöne Pisten oder geniesst frischen Powder?

Ich bin sicher, dass deine Antwort ja lautet! Also, wenn du wie wir ein Fan von Ski und Snowboard bist, dann weisst du, dass ein Skihelm unbedingt zu deiner Grundausrüstung gehört. In der Schweiz tragen rund 90% der Erwachsenen und 95% der Kinder auf den Pisten einen Skihelm.

Zu welcher Gruppe gehörst du?

Wenn du zu den letzten Helmgegnern gehörst, lies diesen Artikel, er wird dich sicher überzeugen. Und wenn du bereits überzeugter Helmträger bist, wird der Artikel dir bestimmt gefallen und dir helfen, wenn du einen neuen Helm kaufen oder deine Kinder ausrüsten willst.

In der Saison 2016-17 wurden auf den Schweizer Skipisten rund 2 Millionen Skifahrer gezählt. 51'000 davon haben sich verletzt. Gemäss der bfu Schweiz vermindert ein Helm die Kopfverletzungen um mehr als 30%.

Bandeau_Separation_Raisons_Procurer_ALL.

Leicht, farbenfroh, komfortabel, mit oder ohne Visier, mit oder ohne integrierten MP3-Player: der Helm ist so sehr zu einem modischen Accessoire geworden, dass man darüber seinen wichtigsten Zweck fast vergisst. Der Helm ist ein unverzichtbares Sicherheitsaccessoire, das die Folgen eines Unfalls minimiert und dir sogar das Leben retten kann!

Weisst du, wie ein Helm gefertigt ist?

Alle Helme (für Skisport, Klettern, Velofahren usw.) sind dafür gemacht, deinen Kopf zu schützen. Bei einem Aufprall müssen sie den Stoss absorbieren, indem sie sich verformen, sich spalten oder sogar in mehrere Teile zerbrechen.

 

Skihelme bestehen aus 2 verschiedenen Schichten:

  • Die Aussenschale, im Allgemeinen aus ABS oder Polycarbonat, ist steif, schützt deinen Kopf effizient vor Stössen und bewahrt den Helm vor Kratzern und Schrammen. Die Aufgabe der Aussenschale ist auch, den Aufprall über eine grössere Fläche zu verteilen.
  • Das Innenfutter besteht oft aus expandiertem Polystyrol EPS. Sie muss unbedingt die Aufprallenergie absorbieren und ein Schädeltrauma verhindern. Dieser Teil des Helms verformt und komprimiert sich stark, um den Stoss aufzufangen, damit dies nicht der Kopf tun muss. 

01_Comment_Choisir_Casque_Ski_Couche_ALL

Sprechen wir ein wenig über Technik?

Es existieren zwei hauptsächliche Herstellungsverfahren bei den meisten Skihelme, die du auf dem Markt findest:

  • Herkömmlicher Guss: Die Aussenschale und das Innenpolster werden verbunden und zusammengeklebt. Dies ist das gebräuchlichere Verfahren. Es ist meist weniger kostenaufwändig und sorgt für effizienten Schutz.
  • «In Mold»-Technik: Bei dieser Technologie werden die Schale und der Innenschaumstoff bei der Fertigung zusammen verschweisst, so dass der Helm aus einem einzigen Stück besteht. Die Vorteile davon sind ein geringeres Gewicht und die Möglichkeit, eine effizientere und aktive Belüftung zu integrieren. 

Bandeau_Separation_Criteres_Selections_A

  • Die Grösse: Um die perfekte Grösse für deinen Helm zu bestimmen, nimmst du ein Schneidermassband und misst deinen Kopfumfang direkt über deinen Ohren und Augenbrauen. Das Ergebnis, das im Allgemeinen zwischen 50 und 65 cm liegt, gibt dir die Helmgrösse an, so dass du unter all den bei uns erhältlichen Marken von Skihelmen unter der richtigen Grösse wählen kannst.
  • Das Gewicht:Ein eher leichter Helm bietet dir mehr Tragekomfort den ganzen Tag über und du wirst fast vergessen, dass du ihn auf dem Kopf hast.
  • Die Belüftung: Damit du trocken bleibst und nicht schwitzt, ist eine gute Helmbelüftung wichtig. Es ist besser, eine regulierbare Belüftung zu wählen, denn damit kannst du dich allen Wetterbedingungen anpassen.
  • Die HygieneBei manchen Helmen können das Innenfutter und die Polster herausgenommen und gewaschen werden. So bieten sie dir mehr Hygiene und das Helmtragen ist komfortabler.
  • System MP3: Bei manchen Marken findest du Modelle, die mit Ohrenwärmern mit integrierten Kopfhörern ausgestattet sind, oder auch Modelle, unter denen du bequem Kopfhörer tragen kannst, damit du zu deiner Lieblingsmusik riden kannst.

02_Comment_Choisir_Casque_Ski_Movement_A

Noch ein paar Tipps…

  • Achte auf die Konformität deines neuen Helms. Wenn du ihn bei uns kaufst, ist das kein Thema, aber dein Helm muss unbedingt der Norm EN1077 entsprechen.
  • Nimm deine Goggle oder Skibrille mit ins Geschäft, um auszuprobieren, ob sie mit deinem neuen Helm kompatibel sind.
  • Teste deinen Helm zuerst bei offenem Kinnriemen. Wenn er sich nicht bewegt, wenn du den Kopf schüttelst, hast du die richtige Grösse gewählt.
  • Wähle einen Helm in einem Design und in Farben, die dir gefallen. Du wirst mehr Spass am Helmtragen haben, während du die Hänge hinabsaust.

Bandeau_Separation_JouerOK.jpg

Jetzt, wo du alles über Skihelme weisst, komm im Geschäft vorbei, um sie anzuprobieren und das perfekte Modell für dich zu finden. Das vertreibt dir auch die Zeit, bis unser nächster Blogartikel über CrazyWine erscheint.

Kommentare

Kommentar hinterlassen